KNOSPENTAGE

February 2, 2016

 

Der Frühling ist nicht  mehr weit, das erste Grün wurde gesichtet und die Knospen fangen an zu sprießen. Sich im Wachstum befindliche Pflanzen und Embryonalgewebe wirken lebensfördernd, verjüngend und regenerierend. 

 

Wachstum ist ein Sich-dem-Leben-Zuwenden, wo Wachstum ist, finden keine Alterungs- und Abbauprozesse statt. Dadurch besitzt Embryonalgewebe auch einen gesundheitsfördernden Effekt und wirkt sich schon in kleinsten Mengen positiv auf den menschlichen Körper aus. Es aktiviert die Selbstheilungskräfte, verbessert die Zellkommunikation, harmonisiert den Stoffwechsel, fördert die Entgiftung, unterstützt die Zellregeneration und starte Reparaturprogramme im Körper.

 

Pflanzliche Stammzellen (Meristeme), Phytohormone, Wachstumsfaktoren, Vitamine und Mineralstoffe sind in ihrer geballten Kraft enthalten. Knospen  sind "Energiebomben" und enthalten darüber hinaus Gerbstoffe, Harze und ätherische Öle.

Hier die wichtigsten aktiven Wirkstoffe in Knospen und Embryonalgewebe:

 

AUXINE

Auxine sind Wachstumshormone die vor allem für die Streckung von Pflanzen verantwortlich sind. Sie erhöhen die Elastizität der Zellwände und werden im Apex, der meristemhaltigen Spitze der Knospen, gebildet. Sie wandern mit einer Geschwindigkeit von 1 cm pro Stunde über das Pflanzenwasser in Richtung Wurzeln und bewirken dabei eine Dehnung und Wachstum der Zellen.

PHYTOHORMONE

Phytohormone sind pflanzliche Hormone die als Botenstoffe  Wachstum und  Entwicklung der Pflanzen steuern. Ihre Wirkung ist hautberuhigend, wundheilend und feuchtigkeitsspendend.

CHLOROPHYLL

Chlorophyll ist das Farbpigment das den Pflanzen ihre grüne  Farbe verleiht und ihnen ermöglicht Photosynthese zu betreiben. Sie wirken zellschützend, entzündungshemmend und immunstärkend.

ENZYME

Enzyme werden auch als Ferentum bezeichnet. Sie sind die unsichtbare Kraft hinter der Verwandlung lebendiger Stoffe. Sie verwandeln Fruchtsaft in Essig, Milch in Sauermilch, Traubensaft in Wein. Sie sind durchblutungsfördernd, reinigend und desinfizierend.

POLYPHENOLE

Zu den Polyphenolen gehören die Flavonoide, Cumarine und Phenolsäuren. Die Phenolsäure auch als Gerbsäure bekannt, wird von den Pflanzen als antioxidativer Selbstschutz gebildet und in den äußeren Schichten gelagert. Sie haben antioxidative, desinfizierende und krebshemmende Eigenschaften. 

 

Hier ein Richtwert zum Sammeln:

"Äpfel sammelt man in Kübeln, Kräuter im Korb, Knospen im Fingerhut!" Ein guter Sammler hinterlässt keine Spuren in der Natur. Mit dem Sammeln von Knospen und jungen Pflanzenzeilen greifen wir in die Zukunft der Pflanze ein.

 

Es bietet sich eine Vielfalt von Verarbeitungsmöglichkeiten an, entweder roh verzehrt und als Beigabe in Salaten, als Knospensalz  oder Zucker, als Wasser oder Sole Tinktur, als Gemmo - Mazerat oder in Ölauszügen und Salben für heilkosmetische Anwendungen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt....

 

Also rein in die Schuhe und raus in die Natur! Für alle Interessierten es finden Knospentage in Form von Wanderungen und anschließendem verarbeiten der gesammelten Schätze statt. Infos ersichtlich bei den Terminen.

 

Buchtipp: " Knospen - die lebendgen Kräfter der Bäume, Freya Verlag, Autor: Gabriela Nedoma

 

Please reload

AKTUELLER POSTS

December 14, 2017

Please reload

LETZTE POSTS

December 14, 2017

November 5, 2017

July 27, 2017

May 18, 2017

Please reload

ARCHIV

Please reload

Gutscheine

 

 

  • Facebook Basic Square
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Instagram Social Icon

Copyright © 2015 Seifensieder, Barbara Freyberger, Karl Ryker Dorf - Lebenshilfe Böhler 203, Haus 10, 2601 Sollenau. Alle Rechte vorbehalten.